Donnerstag, 17. Mai 2012

Das Problem war nie mein Gewicht, sondern die Größe.


Ich fand es immer lustig größer als die anderen zu sein - es war einfach ich. Ich war immer die Große und niemand anders. Es hat mich kein Stück gestört, warum sollte es auch? Aber mit zunehmendem Alter, nahm auch der Hass auf die Größe zu. Ich habe sie nicht gehasst, weil ich sie gehasst habe. Ich habe sie angefangen zu hassen, weil andere es taten. Sie haben Giraffe und Riese zu mir gesagt. Sie haben gefragt, wie die Luft hier oben ist.
Am Anfang fand ich auch das noch lustig, als ich aber gemerkt habe, dass sie es nicht lustig meinen, sondern es sagen, weil sie mir weh tun wollen, hat es auch geklappt. Mit 12 Jahren habe ich in meinem Bett gelegen und geweint, weil ich nicht länger so groß sein wollte. Ich wollte nicht mehr die Große sein, sondern einfach nur noch eine normal große, wie es alle anderen auch sind. Ich wollte normal sein, ein niemand. Ich habe es meinen Eltern gesagt, doch sie haben es nicht ernst genommen. 'Seit wann findest du es denn so schlimm groß zu sein? Du wirst schon nicht mehr so viel wachsen, keine Sorge.' - Keine Sorge? Wollt ihr mich verarschen? Keine Sorge, wenn du doch noch so viel wächst, wird es schon keinem auffallen. Ich habe euch gesagt, dass ich nicht so groß werden will. Ich habe euch gesagt, was die anderen in der Schule zu mir sagen, doch euch hat nicht wirklich interessiert.
'Du schaffst das schon, die sind doch alle viel kleiner als du, also können die dir gar nichts tun.' - Gar nichts können die mir tun? Warum sitze ich dann jetzt hier und nicht irgendwo anders mit Leuten, die mir gar nichts tun können? Warum sitze ich hier und weine? Ich bin größer als alle. Bei dir, Papa, ist es nicht so schlimm gewesen damals, du warst ein Junge, da ist es halb so schlimm so groß zu sein, aber als Mädchen? Sieht natürlich sehr hübsch aus so groß zu sein, wenn die Jungen, wenn überhaupt, nur ein paar Centimeter größer sind als du. Wenn du das Gefühl hast dich nie wirklich als Mädchen fühlen zu dürfen, weil Mädchen einfach nicht so groß sind, sie dürfen einfach nicht so groß sein, ist es natürlich auch unglaublich toll. Du kannst keine hohen Schuhe tragen, wobei du es manchmal einfach unheimlich gerne tun würdest, du aber weißt, dass dann noch mehr dumme Sprüche kämen. Außerdem sieht es auch nicht so unbedingt schön aus, wenn alle deine Freunde klein sind und du drei Köpfe größer neben her läufst. Du hast das Gefühl alle würden dich angucken, egal wo du bist, und über dich lachen. Man wird unsicher in allem was man tut. Nur weil man groß ist, heißt es noch lange nicht, dass man auch stark und selbstbewusst ist. Vielleicht bei Jungen, die haben auch nicht viel zu befürchten, ist ja auch richtig so, wenn die Freundin später kleiner ist als man selbst. Das Selbstbewusstsein geht ein kleines Stückchen mehr kaputt mit jedem Spruch der von anderen, kleineren kommt.
Du suchst nach etwas, was du kontrollieren kannst, denn die Größe kann man es nicht. Und was ist das nächste, was du kontrollieren kannst und andere sofort sehen, wenn du es kannst? Das Gewicht.
Ich wollte, dass sie sehen, dass ich zwar groß bin, aber dafür nie im Leben so fett sein werde wie die. Das ist wahrscheinlich der einzige Vorteil am groß sein - es gibt mehr Fläche, auf der sich das Fett verteilen kann, also ist man so oder so nicht so schnell fett, wie die anderen und vor allem sieht man es nicht direkt, wenn man zu nimmt. Auf der Waage wurden die Zahlen immer kleiner und ich immer stolzer auf mich. Ich wurde nicht selbstbewusster, sondern einfach nur still und heimlich stolzer auf mich und es konnte auch niemand mehr sagen, dass ich dick wäre. Ich war es nicht. Dieses Gefühl wenigstens etwas in meinem Leben unter Kontrolle zu haben, hat mich meine Größe 'vergessen' lassen. Es war mir nicht egal, was die anderen sagen, aber ich habe es nicht mehr an mich ran kommen lassen. Sollen sie doch über meine Größe reden, habe ich mir gedacht, Hauptsache sie lassen mein Gewicht aus dem Spiel und wenn dann sollen sie sagen, dass ich dünn bin.
Knapp zwei Jahre konnte ich dem ganzen so aus dem Weg gehen, aber jetzt kommt alles wieder. Es sagt niemand mehr was zu mir, weder über Gewicht noch Größe, aber ich sage es mir. Ich sage mir täglich, dass es hässlich ist so groß zu sein und das ist wahrscheinlich noch schlimmer, als wenn es andere sagen würden. Ich wollte nicht mehr darauf achten müssen, was ich esse, wie viel ich esse und wie viel ich wiege, aber es hat mich abgelenkt und jetzt ist alles wieder da. Wahrscheinlich war es mir sogar egal, wie viel ich wiege, aber es hat mich das Hauptproblem einfach vergessen lassen und so schien die letzten zwei Jahre einfach einfacher. Es hat mir geholfen, aber es war nie wirklich eine Lösung. Ich habe dieses 'Problem' immer nur weg geschoben und mir neue aufgebaut.
Ich will es aber nicht mehr aufschieben, sondern damit klar kommen. Ich bin nicht der einzige Mensch auf diesem Planeten, der so groß ist und ich habe das Gefühl, dass alle anderen damit klar kommen. Ich will auch damit klar kommen und hey, irgendwie ist es ja auch etwas positives.Wenn ich jetzt noch schön dünn und hübsch wäre, könnte ich locker Model werden, Modelgröße habe ich alle Male. Ich werde mir genau das als Ziel setzen. Ich will ein Model werden, was alle bewundern, auf das alle aufschauen. Ich will, dass alle auf meine Größe genauso neidisch sind wie auf meine Figur.
Ich will perfekt sein in meinen Augen genauso wie in den Augen von alle anderen. Ich will mit meiner Größe zufrieden sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen